Montag, 11. März 2013

Zitronen-Kokos-Muffins


Die meisten veganen Kuchen oder Muffins die ich bisher ausprobiert habe, hatte meistens eine gummiartige Konsistenz. Ich habe mich mal an einem Zitronenkuchen versucht, der sah optisch super aus, doch beim Kauen hatte der Kuchen eher etwas von Kaugummi. Somit war das Rezept leider durchgefallen. Jetzt habe ich vor ein paar Tagen auf dem Laubfresser Blog ein Rezept für vegane Zitronenmuffins entdeckt, das musste ich natürlich gleich ausprobieren.  Nach einer kleine Abwandlung ging es sofort ans Backen. Die Muffins sind super. Sie sind nicht nur optisch toll, nein sie schmecken auch lecker. Darum habe ich euch meine Abwandlung hier aufgeschrieben.


Zutaten für 12 Zitronen-Kokos-Muffins
300g Dinkelmehl
100g Rohrohrzucker
4 EL Speisestärke
3 TL Backpulver
1 TL Natron
200 ml Kokosmilch
100 ml neutrales Öl
4 EL Zitronensaft
Schale einer abgeriebenen Zitrone


Die trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und gut vermischen.
In einer weiteren Schüssel die flüssige Zutaten verrühren.
Die trocken Zutaten zügig unter die flüssigen Zutaten rühren und in Muffinsförmchen verteilen. Bei 180 Grad in den vorgeheizten Backofen schieben und für ca. 15 - 20 min backen.
Wer möchte kann die Muffins noch mit einem Zitronenüberzug aus Puderzucker und Zitronensaft glasieren.

Geht echt schnell und schmeckt lecker.

Bis bald, Mienchen

 

1 Kommentar:

  1. wow....ich habe diese Muffins gerade eben gebacken und was soll ich sagen: vielen lieben Dank für das wirklich hervorragende Rezept! Ich lebe seit fast 5 Jahren vegan und suche immer noch wirklich gute Rezepte für Kuchen/Gebäck....Dieses hier ist mit phänomenalem Abstand das beste vegane Rezept für Kuchen, das ich jemals gebacken habe....Ich bin echt mega glücklich!!!!Danke!!!!

    AntwortenLöschen